PROLOG 20 | Marina Abramović

Waiting for the Artist

Cate Blanchett as Izabella – Documentary Now! _ Season 3, Episode 4 – Photo Credit: Rhys Thomas/IFC

08/04/20 — 20:30 Uhr
Theatiner Filmkunst

USA 2016 | 26 Min | engl. OV | R: Alex Buono & Rhys Thomas | Mit Cate Blanchett, Fred Armisen | Anschließend: Überraschungsfilm von Marina Abramović | Zu Gast: Marina Abramović | GESPRÄCH: Heinz Peter Schwerfel (Künstlerischer Leiter, KINO DER KUNST)
In Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper

Keine Geringere als Cate Blanchett spielt in dem satirischen Mockumentary der US-Serie „Documentary Now!“ die große Marina Abramovic. Die fiktive Performance-Künstlerin Izabella Barta (Cate Blanchett) bereitet sich auf eine große Retrospektive vor und muss sich dafür mit ihrem ehemaligen Lover Dimo alias Ulay (Fred Armisen), einem berüchtigten Provokateur der Kunstwelt, versöhnen. Blaupause der Satire ist Matthew Akers’ Emmy-gekrönter Dokumentarfilm „The Artist is Present“ (2012). Viele Performances der serbischen Künstlerin, darunter auch die aufsehenerregende MoMA-Show von 2012, werden von Blanchett genüsslich parodiert. Abramovic, deren Opernprojekt „7 Deaths of Maria Callas“ am 11. April 2020 in der Münchner Staatsoper Premiere feiert, beweist Humor und kommt höchstpersönlich zur Filmvorstellung ins Theatiner: The artist is present.