ENGLISH Facebook Twitter Google+

FILMREIHE "Kino und Malerei"


FILMREIHE IM FILMMUSEUM MÜNCHEN
11/01/2016 - 22/02/2016
St.-Jakobs-Platz 1 I 80331 München
Jeweils 21 Uhr.
Tickets können direkt beim Kino erworben werden.


Von der fiktiven bis zur dokumentarischen Behandlung des Malaktes, vom Biopic bis zum analytischen Essay - wie Film Malerei zu greifen und begreifen versucht, illustriert die Reihe „Kino und Malerei“ mit herausragenden und in ihrem Ansatz einzigartigen Kinofilmen der letzten Jahrzehnte. Begleitet werden die Filme von persönlichen Einführungen durch Kunsthistoriker oder Künstler.


11/01/2017

Młyn i krzyź (Die Mühle und das Kreuz)

/web/media/m-yn_i_krzyz-_polen2011_regie_lech_majewski_foto_filmmuseum_muenchen_bild1.jpg
Młyn i krzyź – Polen 2011 – Regie: Lech Majewski, Foto: Filmmuseum München

Polen 2011, 95 min, OmU, Regie: Lech Majewski. Darsteller: Rutger Hauer, Michael York, Charlotte Rampling

Geglückter Versuch des Kinos, Malerei in bewegte Bilder zu übersetzen. Eine narrative filmische Interpretation des Gemäldes „Die Kreuztragung Christi" von Pieter Bruegel dem Älteren aus dem Jahr 1564, das die Passionsgeschichte Jesu vor dem Hintergrund der spanischen Besetzung Flanderns zeigt.

Einführung: Bernhard Maaz (Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen)


18/01/2017

Studien zu Monet (Im imaginären Museum)

/web/media/studien_zu_monet_deutschland_2014_regie_klaus_wyborny_foto_typee_film.jpg
Studien zu Monet (Im imaginären Museum) - Deutschland 2014 - Regie: Klaus Wyborny, Foto: typee Film

Deutschland 2014,103 min. Regie: Klaus Wyborny

Was haben der malende und der Kamera-Blick gemein, wenn sie Landschaft wiedergeben wollen? Das ist der roten Faden eines experimentellen Dokumentarfilms des mehrfachen documenta-Teilnehmers, der dafür zur spektakulären Steilküste der Normandie reiste, auf den Spuren des Impressionisten Claude Monet.

Einführung: Klaus Wyborny (Filmemacher)


25/01/2017

Caravaggio

/web/media/caravaggio_gb_1986_regie_derek_jarman_foto_filmmuseum_muenchen_bild_1.jpg
Caravaggio - GB 1986 - Regie: Derek Jarman, Foto: Filmmuseum München

Großbritannien 1986, 93 min, OmU. Regie: Derek Jarman, Darsteller: Nigel Terry, Sean Bean, Tilda Swinton

Anstatt nochmals die gängigen Klischees vom gewalttätigen Leben des Barockmalers abzurufen, erzählt Jarman dessen fiktive Dreiecksgeschichte mit dem Diebespaar Lena und Ranuccio, angereichert durch moderne Verfremdungseffekte, die auf den Postpunk der achtziger Jahre verweisen.

Einführung: Ulrich Pfisterer (Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte)


01/02/2017

Love is the Devil (Studie für ein Portrait von Francis Bacon)

/web/media/love_is_the_devil_gb_1998_regie__john_maybury_foto_filmmuseum_muenchen.jpg
Love is the Devil (Studie für ein Portrait von Francis Bacon) - GB 1998 - Regie: John Maybury, Foto: Filmmuseum München

Großbritannien 1998, 90 min, OmU. Regie: John Maybury, Darsteller: Derek Jacobi, Daniel Craig, Tilda Swinton

Eines Nachts fällt der nicht sehr talentierte, attraktive Einbrecher George Dyer krachend durch ein Glasdach in das Atelier von Francis Bacon. Anstatt die Polizei zu rufen, bittet der ihn, sich nackt auszuziehen...Ein selbstdestruktiver junger Mann gerät  in die Fänge eines egozentrischen Malermonsters.

Einführung: M+M (Künstlerduo)


08/02/2017

Frida Kahlo – Naturaleza Viva (Frida Kahlo – Es lebe das Leben)

/web/media/frida_naturaleza_viva_mexiko_1983_regie_paul_leduc_photo_filmmuseum_muenchen_bild1.jpg
Frida, Naturaleza Viva – Mexiko 1983 – Regie: Paul Leduc, Foto: Filmmuseum München

Mexiko 1983, 108 min, OmU. Regie: Paul Leduc, Darsteller: Ofelia Medina, Juan José Gurrola, Salvador Sánchez

Ein vergessenes Meisterwerk - ein Puzzle ohne chronologische Reihenfolge über Kahlos tragisches Leben. In einem opulenten Bilderbogen wechseln körperliches Leid und leidenschaftliche Liebschaften ab, politisches Engagement und künstlerische Zweifel, gelebte mexikanische Folklore und Szenen einer – bewegten – Ehe.

Einführung: Heinz Peter Schwerfel (Künstlerischer Leiter, KINO DER KUNST)


15/2/2017

El Sol del Membrillo (Die Vergänglichkeit des Lichts)

/web/media/el_sol_del_membrillo_spanien_1992_regie_viktor_erice_foto_filmmuseum_muenchen.jpg
El sol del membrillo - Spanien 1992 - Regie: Viktor Erice, Foto: Filmmuseum München

Spanien 1992, 133 min, OmeU. Regie: Viktor Erice, mit Antonio López, María Moreno, Enrique Gran, María López, Carmen López

Ein preisgekröntes Kunstwerk, zugleich Dokumentarfilm, Essay, Fiktion und philosophische Betrachtung: Im Herbst 1990 versucht der spanische Maler Antonio Lopez in seinem Garten das Licht im Astwerk eines Quittenbaums einzufangen und wird dabei von der Kamera beobachtet.

Einführung: Franziska Stöhr (Kuratorin, KINO DER KUNST)

 


22/02/2017

Pollock

/web/media/pollock_usa_2000_regie_ed_harris_foto_filmmuseum_muenchen.jpg
Pollock - USA 2000 - Regie: Ed Harris, Foto: Filmmuseum München

USA 2000, 122 min, OmU. Regie: Ed Harris, Darsteller: Ed Harris, Marcia Gay Harden, Jennifer Connelly

Gelungenes Künstler-Biopic aus Hollywood: Schauspieler Ed Harris erzählt in seinem ersten Regie-Werk Leben, Erfolg, Zweifel und Selbstzerstörungsdrang des amerikanischen Künstlerstars. Aufwendig als Kostümfilm produziert, mit hervorragenden Schauspielern, geht es Harris neben Pollocks existenziellen Problemen vor allem um eines: die Intensität des Malaktes.

Einführung: Carsten Fock (Maler)