ENGLISH Facebook Twitter Google+

ARTIST TALKS


KUNSTVEREIN MÜNCHEN 
jeweils Freitag
Galeriestr. 4 80539 I München
Alle Vorträge in englischer Sprache. Der Eintritt ist frei.


28/10/2016 – 19 UHR

Igor Simic

(*1988, Belgrad)

Bereits kurz nach seinem Studium der Filmwissenschaft und Philosophie an der Columbia University NYC machte der serbische Shootingstar mit seinem mehrfach ausgezeichneten Kurzfilm Shelter (2009) international auf sich aufmerksam. In seinen Arbeiten setzt sich Simic mit speziellen Phänomenen unserer modernen Gesellschaft auseinander. Nach seinem vielbeachteten Thinker in the Supermarket (2012), einer zeitgenössischen Variante der weltbekannten Skulptur des Denkers von Auguste Rodin, präsentierte er seinen in Paris produzierten Film Our Guardians (2015) auf der letzten b3 Biennale in Frankfurt. Sein jüngster Film Melanchonic drone erhielt 2016 den 1. Preis des Loop Festival Barcelona.

 

www.igorsimic.com


25/11/2016 – 20 UHR

Johan Grimonprez

 (*1962, Roselare)

Bekannt wurde der mit zahlreichen Auszeichnungen geehrte belgische Künstler durch seinen Filmessay Dial H-I-S-T-O-R-Y, der 1997 in Paris und auf der documenta X in Kassel zu sehen war. Der Film nahm damals die tragischen Ereignisse des 11. September vorweg. Seither ist Grimonprez weltweit auf Filmfestivals und in Museen mit Arbeiten vertreten, in denen er immer wieder die Kritik an der Medienmanipulation in den Fokus nimmt. Einzelausstellungen u.a.in der  Pinakothek der Moderne München (2007) und im SMAK in Gent (2011/12). Beim Internationalen Filmfest Edinburgh 2016 wurde sein jüngster Film Shadow World als bester Dokumentarspielfilm gewürdigt.

 

www.johangrimonprez.be


10/02/2017 – 19 UHR

Clare Langan

(*1967, Dublin)

Mit viel Gespür für atemberaubende Bilder erzählt die irische Filmemacherin, die in den 1990er Jahren für den Künstler James Coleman und als Art Director für renommierte Kinoproduktionen wie Mel Gibsons Braveheart arbeitete, von einer Welt im Fluss, deren Schönheit vor allem in der Tragik der Veränderung liegt. 2007 wurde ihr Film Metamorphosis mit dem Hauptpreis der Kurzfilmtage Oberhausen geehrt. The Floating World, 2013 bei KINO DER KUNST uraufgeführt, gewann 2014 beim französischen Festival VIDEOFORMES.

 

www.clarelangan.com