ENGLISH Facebook Twitter Google+

PERFORMANCE ACTUALLY HUIZENGA

Rote Sonne

22/04/17

Einlass: 23.00, Performance: 1.00

Das Enfant terrible der Szene von Los Angeles zählt zu den auffälligsten KünstlerInnen, die seit langer Zeit im Bereich Arthouse und Pop-Rock in Erscheinung getreten sind. Ausgebildet als klassische Pianistin, kreiert sie eine vom Stil der achtziger Jahre inspirierte musikalische Mischung aus „knisternden Gitarrensoli, schillernden Synthie-Sounds und sexy Songtexten“. Dafür arbeitet sie mit herausragenden Produzenten wie Chaz Windus in Los Angeles, Fred Ball oder Sam Dixon in London sowie Emery Dobyns/Eric Spring in New York. Actually verwandelt Pornografie in Pop, so wie einst die legendäre Traci Lords, deren 1995 erschienenes Album 100 Fires gerne als Prototyp für Actuallys Musik gesehen wird.  Mit ihren Shows und Performances ist die Underground-Künstlerin in Hollywoods Cheethas Stripclub ebenso zu Hause wie in sehr offiziellen Kunstinstitutionen, etwa 2011 als Teil der SSION Mega-Show im MoMA PS1. Ihre Kurzfilm-Trilogie SoftRock präsentierte sie u.a. im Pariser Centre Pompidou.

Im Anschluss an das Screening ihres Films Heavenly Sin im AudimaxX der HFF tritt Actually Huizenga zur KINO DER KUNST NACHT mit einer Live-Performance im Club Rote Sonne auf.

 


Eintritt 10 €;

8 € ermäßigt mit Eintrittskarte of Underground-Delirium screening. Eintritt frei mit KINO DER KUNST Festival Pass.


Rote Sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München