ENGLISH Facebook Twitter Google+

KINO DER KUNST 2015

Gewinnerfilme von KINO DER KUNST verkündet

event image
Pierre Huyghe, „Untitled (Human Mask)“, FRA 2014, 19’, Courtesy of the artist and Marian Goodman Gallery, New York; Hauser & Wirth, London; Esther Schipper, Berlin; Anna Lena Film, Paris.

„Untitled (Human Mask)“ des Franzosen Pierre Huyghe und „Butter Lamp“ von Hu Wei aus China sind die Gewinner der beiden Hauptpreise des Münchner Künstlerfilmfestivals KINO DER KUNST. Beide Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. „Untitled (Human Mask)“ spielt in Japan nach der Katastrophe von Fukushima und erzählt von einem zum Kellner dressierten Affen mit menschlicher Maske. Hu Wei's „Butter Lamp“ handelt von einem jungen Fotografen, der inszenierte Studioporträts von Familien tibetanischer Nomaden vor wechselnden Hintergründen aufnimmt. Den ebenfalls mit 10.000 Euro dotierten Preis für das filmische Gesamtwerk erhielt der amerikanische Medienkunstpionier Cory Arcangel. Jacob Dwyer aus Großbritannien erhielt den Projektpreis mit 10.000 Euro Postproduktionsdienstleistungen. Der Publikumspreis im Internationalen Wettbewerb ging an Phil Collins, ebenfalls aus Großbritannien.

Die Jury des Internationalen Wettbewerbs unter Vorsitz der Sammlerin Ingvild Goetz, mit Kurator Hans Ulrich Obrist (London) sowie den Künstlern Yang Fudong (Shanghai), Loris Gréaud (Paris) und Jürgen Klauke (Köln), lobte „Untitled (Human Mask)“ als „ein poetisches, rätselhaftes Kunstwerk, welches uns frösteln lässt und uns unvergesslich an die Lebensbedingungen menschlicher Existenz erinnert. Zu „Butter Lamp“ hieß es: „Fotografie wird als Fiktion dargestellt, als Einbildung von Wirklichkeit. Wir sehen Bilder über Bilder, und wie zwischen dem Fotografen und den Familien langsam eine faszinierende Beziehung entsteht. Hu Wei's Universum scheint zwischen Kino und Kunstwerk zu schweben.“

Neben dem hervorragend besuchten Internationalen Wettbewerb mit 52 Filmen aus 21 Ländern präsentierte KINO DER KUNST zahlreiche Filminstallationen und Künstlergespräche. Große museale Ausstellungen wie „Creating Realities“ in der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst, „Archäologie der Zukunft. Kunst und Games“ im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst sowie „Cory Arcangel. Be the first of your friends“ im Espace Louis Vuitton München laufen noch bis Ende Mai und länger.

„Auch in diesem Jahr können wir von einem vollen Erfolg des Festivals sprechen. Das vielfältige Programm rund um „Science & Fiction“ hat mit faszinierenden Einblicken in das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler ein großes Publikum in seinen Bann ziehen können. München ist für einige Tage zum internationalen Treffpunkt von Künstlern, Kuratoren und Publikum geworden, zur Hauptstadt des narrativen Künstlerfilms avanciert“, so Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Die Preise und Preisträger von KINO DER KUNST im Überblick:

Hauptpreis KINO DER KUNST
gestiftet von der Kunststiftung Ingvild und Stephan Goetz, 10.000 Euro:
Preisträger: „Untitled (Human Mask)“ (2014) von Pierre Huyghe (FRA)

Hauptpreis KINO DER KUNST
gestiftet von BMW, 10.000 Euro:
Preisträger: „Butter Lamp“ (2013) von Hu Wei (FRA/CHN)

Preis für das filmische Gesamtwerk
gestiftet von Louis Vuitton, 10.000 Euro:
Preisträger: Cory Arcangel (USA)

Publikumspreis
gestiftet von der Biehler von Dorrer Stiftung, 5.000 Euro:
Preisträger: „Tomorrow Is Always Too Long“ (2014) von Phil Collins

KINO DER KUNST Projekt Preis
gestiftet von ARRI Film & TV Services GmbH, Postproduktionsdienstleistungen in Höhe von 10.000 Euro:
Preisträger: Jacob Dwyer (GBR)



Vom 15. – 17. Mai 2015 zeigt das Neue Museum in Nürnberg erstmals Highlights aus dem Festivalprogramm von KINO DER KUNST.

Programm KINO DER KUNST im Neuen Museum Nürnberg


Pressekontakt: Ursula Teich, teich@kinoderkunst.de, +49 (0) 221 5743112

www.kinoderkunst.de
www.facebook.com/kinoderkunst
www.twitter.com/kinoderkunst

///
KINO DER KUNST ist ein Projekt der EIKON Süd GmbH, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der BMW AG, der Ingrid Werndl-Laue Stiftung, der Biehler von Dorrer Stiftung, der HypoVereinsbank, der Kirch-Stiftung, der Kunststiftung Ingvild und Stephan Goetz, ARRI Film & TV Services GmbH, dem Bayerischen Rundfunk, dem Auswärtigen Amt und SCHWARZ-Außenwerbung GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München, der Akademie der Bildenden Künste München, der Sammlung Goetz, der Pinakothek der Moderne, dem Museum Brandhorst, dem Espace Louis Vuitton München, dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und dem Haus der Kunst. Wir danken dem Hotel Bayerischer Hof München und Limelight Veranstaltungstechnik GmbH und der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan für die freundliche Unterstützung.

 

Am Mittwoch, den 22. April startet das Festival KINO DER KUNST in München
Neues zum Dialog von Kunst und Kino, vom 22.-26. April 2015

event image
International Competition, Halil Altindere, „ANGELS OF HELL“, TUR 2014, 13’26’’, Ridvan Bayrakogly; Pilot Gallery, Istanbul

Unter dem Motto „Science & Fiction“ widmet sich KINO DER KUNST in seiner zweiten Edition wieder neuesten Techniken ...

15.04.2015
(2015-04-15)

 

Filmpremieren, Ausstellungen und Videogames bei KINO DER KUNST in München

event image
Bjørn Melhus, „Freedom & Independence”, DEU 2014, 15’

Musical im Leichenschauhaus, Porno im Museum und virtuelle Reise in die Zukunft im Ägyptischen Museum – Avantgarde gege ...

05.03.2015
(2015-03-05)