ENGLISH Facebook Twitter Google+

DECEIVING LOOKS & PUTTING DOWN THE PREY

Die schwedische Künstlerin Nathalie Djurberg in der Galerie Thomas Modern

event image
NATHALIE DJURBERG Putting Down The Prey, 2008 Animierte Knetfiguren, Videoinstallation, Musik von Hans Berg 5:40 min. Ed.: 4/II

Liebe Festival Besucher,

morgen startet unser Festival KINO DER KUNST. Zum ersten Mal öffnen wir die Tore für fünf Tage Programm voller Künstlerfilme, Installationen, Projektionen, Künstlergespräche und Galerienprogramm mit dem Fokus Kunstfilm und Filmkunst.

Heute stellen wir euch Nathalie Djurbergs Videoinstallationen "Deceiving Looks" (2011) und "Putting Down The Prey" (2008) vor, die während unseres Festivals, vom 24. bis 28. April 2013, in der Galerie Thomas Modern ausgestellt sind.

In Nathalies Djurbergs Videoinstallationen bricht die Künstlerin zahlreiche Tabus und lässt den Betrachter in schauerliche Szenarien eintauchen, in welchen ambivalente Abgründe menschlicher Gefühle und Taten sichtbar werden. Sie zeichnet für alles, also Regie, Kameraführung, technische Umsetzung, Kostüme und Herstellung der Knetfiguren, die sie durch Stop-Motion-Technik animiert, selbst verantwortlich. Die elektronische Musik, die im Werk eine zentrale Rolle spielt, komponiert ihr Lebensgefährte Hans Berg.
Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit Giò Marconi, Mailand statt.

Vita
Nathalie Djurberg, geboren 1978 in Schweden, studierte in Göteborg und Malmø und lebt in Schweden und Berlin.

Ausstellungen (Auswahl)
2012 New Museum, New York, NY, USA (EA)
2010 Dakis Joannou Collection kuratiert von Jeff Koons, The New Museum, New York, NY, USA
2008 Fondazione Prada, Mailand, Italien (EA)

Auszeichnungen (Auswahl)
2012 Pino Pascali Award, Bari, Italien
2010 Peis der 12. Kairo Biennale, Kairo, Ägypten
2009 Silberner Löwe für Junge Kunst, 53. Biennale Venedig, Italien
 
Galerie Thomas Modern, Türkenstrasse 16, 80333 München

 

Wir freuen uns sehr Euch ab morgen in all unseren Spielorten begrüßen zu dürfen.

 

In vorfreudiger Aufregung

Euer KINO DER KUNST Team

23.04.2013
(2013-04-23)

vorheriger Post nächster Post