ENGLISH Facebook Twitter Google+

C A L L F O R E N T R I E S

Ab sofort geöffnet! 

event image
KINO DER KUNST #2 CALL FOR ENTRIES 15.09. – 15.12.2014

Filmanmeldung für den Internationalen Wettbewerb ab sofort online unter www.kinoderkunst.de möglich!

Vom 22. bis 26. April 2015 findet in Münchner Kinos und Museen zum zweiten Mal KINO DER KUNST statt, eine weltweit einzigartige Mischung aus Filmfestival und Kunstausstellung. KINO DER KUNST besteht aus einem hochdotierten Internationalem Wettbewerb, Retrospektiven, Sonderprogrammen und Multikanalinstallationen. Untersucht wird das Verhältnis von bildender Kunst und Film, programmatischer Fokus ist der Umgang filmender Künstler mit Fiktion und Erzählung.

Zum kuratierten Internationalen Wettbewerb laden wir ausschließlich Single-Channel-Filme von bildenden Künstlern aus aller Welt ein, die sich innovativ und auf hohem technischen Niveau mit fiktiven Narrationen auseinandersetzen. Von einer prominenten internationalen Jury werden zwei Hauptpreise in Höhe von jeweils 10.000 Eurovergeben. Die eingereichten Filme aller Längen und Formate dürfen nicht vor 2013 hergestellt worden sein. Die Anmeldung zum Wettbewerb kann ausschließlich über das Formular auf der Website www.kinoderkunst.de erfolgen. Nach Eingabe Ihrer Daten (Adresse, Filmtitel und Credits, Biografie des Regisseurs, Filmografie, Synopsis, technische Details) erhalten Sie eine Registrierungsnummer. Schicken Sie mit dieser Nummer eine DVD zur Sichtung an KINO DER KUNST in München, Downloads oder Links sind nicht gestattet.

Die Filmanmeldung für den Internationalen Wettbewerb ist bis zum 15. Dezember 2014 möglich unterhttp://kinoderkunst.de/web/de/about/filmanmeldung.html

Wir freuen uns auf Ihre Filmanmeldung!

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter info@kinoderkunst.de
oder + 49 89 130 14 30 0.

KINO DER KUNST ist ein Projekt der EIKON Süd GmbH, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der BMW AG, der Ingrid Werndl-Laue Stiftung, der Biehler von Dorrer Stiftung, der HypoVereinsbank, der Kirch-Stiftung, der Sammlung Goetz, Louis Vuitton, ARRI Film & TV Services GmbH, dem Bayerischen Rundfunk und dem Auswärtigen Amt, in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München, der Akademie der Bildenden Künste München, der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst.

15.09.2014
(2014-09-15)

Kategorien

vorheriger Post nächster Post