ENGLISH Facebook Twitter Google+

HEUTE: KÜNSTLERGESPRÄCH JOHAN GRIMONPREZ

13/12/16 - 19 Uhr 

event image
Johan Grimonprez, "Looking for Alfred", 2005, Super 16mm-Film, digitalisiert. Foto: Courtesy Johan Grimonprez

Bekannt wurde der mit zahlreichen Auszeichnungen geehrte belgische Künstler durch seinen Filmessay Dial H-I-S-T-O-R-Y, der 1997 in Paris und auf der documenta X in Kassel zu sehen war. Der Film nahm damals die tragischen Ereignisse des 11. September vorweg. Seither ist Grimonprez weltweit auf Filmfestivals und in Museen mit Arbeiten vertreten, in denen er immer wieder die Kritik an der Medienmanipulation in den Fokus nimmt. Einzelausstellungen u.a.in der Pinakothek der Moderne München (2007) und im SMAK in Gent (2011/12). Beim Internationalen Filmfest Edinburgh 2016 wurde sein jüngster Film Shadow World als bester Dokumentarspielfilm gewürdigt.

 

Akademie der Bildenden Künste München
Akademiestraße 2-4 | Neubau, Auditorium | 80539 München

13.12.2016
(2016-12-13)

vorheriger Post nächster Post